GHØSTKID (CANCELLED)

06.05.21 - CANCELLED / ABGESAGT

präsentiert von Kerosene Konzerte

Ghøstkid müssen Ihre Show im Club 100 leider absagen. 

Der Grund hierfür ist die aktuelle Pandemie Situation samt der Beschränkungen. 

Primär sind es die Reisebeschränkungen, die das ganze erschweren, bzw. aktuell unmöglich machen. Der Schlagzeuger der Band lebt in Schweden und kann aktuell nur mit 14-tägiger Quarantäne nach Deutschland reisen, was Proben und Vorbereitungen aktuell unmöglich machen. 

Durch die Beschränkungen der letzten Monate konnten einige Projekte bereits nicht umgesetzt werden, geplante Streams und Auftritte mussten abgesagt werden. 

 

Bremen wäre hier die absolute „Live“ Premiere der Band gewesen, was aber ohne wirkliches Proben und Routine leider unmöglich zu realisieren wird. 

Wir hatten bis jetzt gehofft, dass sich die Situation entspannen würde, aber das Gegenteil ist der Fall. Es ist keine Entscheidung die wir leichtfertig treffen, aber eine die leider unumstösslich geworden ist. 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und hoffen das ausfallende Konzert bald möglichst nachholen zu können.

GHØSTKID’s Musik ist ein Eintauchen in Dunkelheit und Aggression! Sie ist hässlich und doch wunderschön, aggressiv und dennoch mit dem nötigen Gespür für Melodien!


GHØSTKID ist der neue Name von Sebastian „Sushi“ Biesler (früher Eskimo Callboy) der eine Gruppe gleichgesinnter um sich versammelt hat, um dieses Projekt ins Leben zu rufen! Steve Joakim (drums) aus Sweden, sowie Danny Güldener (guitar) und Stanislaw Czywil (bass), die beide bereits in To The Rats And Wolves spielten.
Nachdem vor kurzem die erste Single “START A FIGHT” veröffentlicht wurde, und auf durchweg positive Resonanz sties, folgen nun die ersten Livetermine! Im November folgt das erste Album, produziert von Sky van Hoff (Rammstein, Emigrate etc.)

TICKETS PROVIDER - GHØSTKID (CANCELLED)

Der Grundpreis der Live Tickets wird erstattet, wenn die Infektionslage einen Besuch vor Ort nicht zulässt. Die Vorverkaufs- & Systemgebühren verbleiben in dem Fall beim Ticketanbieter.